Einschulungsfeier

20.09.2022


Die Sonne strahlte leider nicht an diesem Donnerstag im ersten Schuljahr, aber trotz des Regenwetters begrüßte Frau Schulleiterin Laur die neuen Erstklässler*innen aufs Herzlichste!

#

Gespannt saßen diese auf den Stühlen bei ihren Eltern und blickten Frau Laur gespannt entgegen, die die frischgebackenen Erstklässler*innen mitsamt ihren Familien willkommen hieß.

Mit einem bunten Programm empfingen die zweiten Klassen (Frau Schneider, Herr Durst) die jüngsten Schüler und Schülerinnen. In einem kleinen Theaterstück „Der Buchstabenbaum“ war den einzelnen Buchstabenblätter Angst und Bange vor dem aufziehenden Wind.

#

Doch der Schmetterling und die Raupe rieten ihnen dann, dass sie sich doch zu Wörtern und Sätzen zusammenschließen können. So ist keines der Blätter mehr alleine und ängstlich, sondern bilden zusammen tolle Wörter und sogar ganze Sätze wie: Herzlich willkommen an der Schule!

#

Schließlich begrüßte auch Bürgermeister Kaufmann die neuen ABC-Schützen und übergab ihnen traditionell noch ein Gebäck. Dieses Jahr in Form des Buchstabens „E“.

Zum Abschluss der Einschulungsfeier sangen die zweiten Klassen noch ein Willkommenslied. Anschließend trafen sich die Schüler*innen zum ersten gemeinsamen Klassenfoto gemeinsam mit ihren Lehrerinnen.

#

#

#

#


In diesem Jahr fand der ökumenische Einschulungsgottesdienst dann im Anschluss an den Schultag um 10.45 Uhr in der St. Albanskirche statt. Das Thema ‚Gott schaut auf unser Herz‘ wurde durch die Geschichte von der Berufung Davids als neuem König erklärt. Pfarrer Bay von der evangelisch-methodistischen Kirche konnte mit dem aktuellen Einstieg über den neuen König King Charles III. in England, den Kindern gleich mitnehmen in die mit Bildern illustrierte Geschichte der Auswahl des kleinsten Bruders – David - als neuen König, weil sein Herz treu und mutig war.

#

Pfarrer Gruhler von der evangelischen Kirche erklärte in seiner Ansprache wie aus etwas Kleinem, wie beispielsweise einem Weizenkorn, etwas ganz Großes werden kann. So wünschen wir den neuen Erstklässlern, dass sie mit der Begleitung Gottes viel Kraft haben zu wachsen, zu lernen und sich zu entfalten.

#

Am Ende segnete der katholische Pfarrer, Karl Enderle, die neuen Erstklässler. Die musikalische Begleitung übernahm Frau Daubenschütz mit den Kindern der Klassen 2c und 2d (Frau Arnold, Frau Oesterle), denen ein großes Lob gebührt. Die Religionsschüler der Klassen 3 und 4 von Frau Arnold hatten für die Erstklässler ein individuell bemaltes Herz mit dem Spruch ‚Der Mensch sieht auf das, was vor Augen ist, der Herr aber sieht das Herz an.‘ hergestellt, welches diese von ihren Klassenlehrerinnen überreicht bekommen.